Operation

Clean Sweep

Wir stellen uns der Herausforderung „Null Pelletverluste“

Was ist Operation Clean Sweep® (OCS)?

Operation Clean Sweep® (OCS) ist eine weltweite Initiative der Kunststoffindustrie zur Verhinderung der Freisetzung von Kunststoffpartikeln (Pellets, Flocken, Staub) in die Umwelt, die auf jeder Stufe der Kunststoff-Wertschöpfungskette unbeabsichtigt entstehen kann: Produktion, Handhabung, Transport, Verarbeitung und Recycling.

OCS ist ein freiwilliges Programm für den verantwortungsvollen Umgang mit Kunststoffen. Es soll dazu beitragen, dass alle Betriebe, in denen Kunststoffgranulat verwendet wird, gute Reinigungs- und Überwachungspraktiken anwenden und so sicherstellen, dass keine Leckagen in die Umwelt gelangen.

Mit der Unterstützung von:

Ministerio para la Transición Ecológica y el reto demográfico
Plastics Europe

UNSER UNTERNEHMEN

IM RAHMEN DES OCS-PROGRAMMS

2017 schlossen wir uns dem Spanischen Verband der kunststoffverarbeitenden Industrie ANAIP, Inhaber der OCS-Rechte in Spanien, an. Als Armando Alvarez-Gruppe haben wir uns zu dem Ziel „Null Pelletverluste“ verpflichtet und streben eine kontinuierliche Verbesserung unserer Umweltmanagementsysteme an.

Wie funktioniert das?

Jedes unserer Unternehmen, das an dem Programm teilnimmt, erstellt ein Risikoanalysesystem, das die korrekte Identifizierung und Bewertung der kritischen Punkte potenzieller Pelletverluste gewährleistet. Ziel ist es einerseits, ein unbeabsichtigtes Verschmutzen der Umwelt durch Leckagen während des gesamten Produktionsprozesses zu verhindern und andererseits unsere Mitarbeiter dafür zu sensibilisieren, wie wichtig es ist, dies zu verhindern.

Eines unserer Konzernunternehmen, Aspla-Plásticos Españoles, S.A., hat sich nicht nur dem freiwilligen OCS-Programm angeschlossen, sondern ist noch einen Schritt weiter gegangen und hat dieses Programm von AENOR zertifizieren lassen.

weitere

ÖKO-Initiativen

Pacas

Rosas

Circular

Plastics Alliance

The plastic

Museum